Zum Hauptinhalt springen

Backpulver

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Backpulver dient als Hefeersatz für Backwerk aller Art, also, um damit ein schnelleres Aufgehen des Teiges zu bewirken. Die Mehrzahl der Backpulver, die alle mit großer Reklame angepriesen werden, ist wertlos, einige derselben sind sogar gesundheitsschädlich, nämlich dann, wenn sie aus Salicyl, oder wie das sog. Amerikanische Backpulver aus kohlensaurem Kalk zusammengesetzt sind. Abgesehen davon, daß solches Backpulver dem Gebäck einen üblen Kreidegeschmack verleiht, schaltet es die Verwendung von frischen Eiern » vollständig aus, weil sich sonst der faulig riechende Schwefelwasserstoff bilden würde. Gewöhnliches Backpulver besteht aus doppelkohlensaurem Natron und Weinsteinsäure, leider aber meist in falscher prozentualer Zusammensetzung, ist also weiter nichts als Brausepulver. Ein gutes Backpulver stellt man sich am zweckmäßigsten selbst her, indem man ein Teil Natron bicarbonat mit zwei Teilen Weinsteinsäure vermengt. Storsford’sches Backpulver besteht aus phosphorsaurem Kalk. Man wendet auch Salzsäure vom spez. Gew. 1,14 in der Menge von 1455 Gramm zu 1106 Natr. bicarb. an.