Zum Hauptinhalt springen

Wallnuß-Waffeln.

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Man stoße oder reibe auf der Walze 1 Pfund frische gute Walnüsse mit etwas Eiweiß » und 200 Gramm Backzucker (ja kein Staubzucker) sehr fein; ist dies gerieben oder gemahlen so wie Marzipan, so gibt man noch 1 Pfund Backzucker zu, verdünnt es mit Eiweiß », daß es eine Masse wird, die sich leicht streichen läßt, gibt etwas (sehr wenig) gestoßenen Zimt » zu, weil dadurch der Wallnuß-Geschmack mehr hervortritt, streicht die Masse messerrückendick auf weiße Tafel-Oblaten auf und backt sie bei mittlerer Hitze. Sind sie gebacken, so dreht man eine Platte um, bestreicht sie mit Aprikosen-Marmelade und legt eine zweite Platte darauf, jedoch so, daß die 2 Oblatenseiten zusammen kommen; hernach überzieht man sie mit Wasserglasur, bestreut mit gehackten Walnüssen und schneidet in viereckige Würfel (zirka 3 cm breit); jedoch für das Auge sowie auch für den Geschmack ist es schöner und besser, wenn man mit gehackten Pistazien » bestreut und auf jeden Würfel eine halbe oder eine viertel mit Wasserglasur überzogene Walnuß darauf legt. Dieses Backwerk ist eine Delikatesse, kann als Dessert-Gebäck verwendet werden und eignet sich auch als Teegebäck.

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.