Skip to main content

Makronenberg III.

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

500 Gramm Mandeln », darunter einige bittere, werden mit Eiweiß » festgerieben, 1000 Gramm Zucker » dazu gemischt, sowie etwas Vanille », das Abgeriebene einer Zitrone », 125 Gramm Zitronat », etwas Orangenblütenwasser, und dann auf Feuer abgerührt. Hierauf werden noch 500 Gramm fein geschnittene und geröstete Mandeln » dazu gerührt und diese fertige Masse in geschnittenen Mandeln » als dünne Streifen gerollt und in Ringen auf Bleche gesetzt oder in dazu geeignete Formen gefüllt, welche vorher gestrichen, gemehlt, heiß gemacht und wieder gemehlt werden müssen. Dann wird die fertige Masse dressiert », in Mittelhitze gebacken und nachdem dünn Glasiert » oder gummiert. Die Ringe werden mit Karamel zusammengesetzt und recht geschmackvoll garniert. Zu größeren Makronenbergen werden auch Schnörkel verwendet, welche nach der Schablone oder nach Skizze auf Papier mittels Sterntülle gespritzt und dressiert », dann trocken, hell und nicht zu heiß gebacken werden. Vor dem Ankleben mit Karamel können diese Schnörkel mit Spritzglasur garniert » werden.

Schnörkelmasse: 400 Gramm weiße, darunter einige bittere Mandeln » werden mit etwa 6-7 Eiweiß » fest und fein gerieben, dann 400 Gramm Staubzucker, sowie etwas Vanille » hinzugefügt. Schnörkelmasse von Marzipan: In 500 Gramm gute Masse und 150 Gramm Staubzucker, etwas Vanille » mit eingewogen.

 

Bewerten Sie dieses Rezept

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
1
5
0