Zum Hauptinhalt springen

Reis-Creme-Speise mit Ananas

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Es wird 125 Gramm bester Reis gewaschen, blanchiert » und mit Milch », halb Sahne, einem Stückchen Vanille » und einer Messerspitze Salz fertig gekocht und dann mit 6-8 zerschnittenen bitteren Makronen vermischt. Hierauf werden 4 Eigelb », 100 Gramm Zucker », 1/8 Liter rohe Sahne oder etwa ½ Liter abgezogenes Vanille-Eis » mit 6 Blatt vorgeweichter Gelatine » warm gemacht. Nach dem Abkühlen werden kleine geschnittene Ananas » und ein Gläschen Arrak » dazu getan und alles unter den fertigen Reis gezogen. Kurz vor dem Erstarren werden noch 3/8 Liter festgeschlagene Sahne darunter gerührt und diese Masse in die Gelee-Kranzform, welche bis zum Gebrauch in frischem Wasser stehen muß und nicht geölt zu werden braucht, gefüllt. Die Form muß man in gestoßenes Eis » stellen und erstarren resp. vergallern lassen. Wenn die Creme genügend fest ist, muß man die Form kurz vor Gebrauch in lauwarmes Wasser halten, abtrocknen und auf die dazu bestimmte Platte stürzen. In die innere Oeffnung können, je nach Wunsch und Preis, gehackte Ananas », Erdbeeren », Johannisbeeren, Kirschen oder geschlagenen Sahne gefüllt werden. Die Eckchen der Form sowie der Rand werden mit Schlagsahne » leicht garniert » und die Speise mit kleinen Ananasscheibchen belegt.

Die Reis-Cremespeisen können auch mit Aprikosen, sauren Kirschen, gemischten Früchten usw. angerichtet, ebenso auch in flache und hohe Puddingformen gefüllt werden. Zu beachten ist bei all’ solchen Speisen, daß das Einrühren der Schlagsahne » im richtigen Augenblick vorgenommen wird.

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.