Zum Hauptinhalt springen

Streu- oder Raspelschokolade.

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Da diese ebenfalls zu vielen Zwecken, namentlich zu Torten, verwendet wird, so sei die Herstellungsweise hier angegeben: 1 Kilogramm guter Kakao (Ariba Guaquil) wird langsam erwärmt. Unterdes stellt man 1 ½ Kilogramm Zucker » inkl. 125 Gramm Vanillezucker und 35 Gramm Puder » auf Papier, Blech oder in einen Kupferkessel und macht dies ebenfalls warm. Ist der Kakao aufgelöst und blutwarm, so gibt man den Zucker » zu und mischt alles gut, zuletzt wird eine kleine Tasse Wasser daran getan, wodurch sich die Schokolade zuerst bindet und bröckelt. Wenn die Schokolade erstarrt ist, passiert » man sie durch ein Drahtsieb und läßt sie erkalten. Ist dies geschehen, so passiert » man sie durch verschiedene Siebe, läßt die feinere Körnung zurück für die Schokoladenmassen und die etwas gröbere zum Bestreuen von Torten, Backwerk, Dessert usw.

Die Schokolade ist in Blechdosen und verschlossen kühl aufzuheben; auch eignet sich dieselbe, weil sofort löslich, vorzüglich zum Gebrauch von Tassen-Schokolade.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.