Zum Hauptinhalt springen

Wiener Biskuit (Biskoten)

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Man rührt in einer Schüssel 24 Stück Eigelb » mit 560 Gramm gestoßenem Zucker » sehr schaumig; hernach schlägt man von 24 Eiweiß » festen Schnee, zu dem man während des Schlagens etwas Zucker » einschlägt, mischt ihn langsam unter die gerührte Masse und zuletzt mischt man 440 Gr. Mehl » ein, dressiert » auf Papier oder geschmierte Formen (vorgezeichnete), bestaubt mit feinem Staubzucker und backt bei mittlerer Hitze. Nach dem Backen abkühlen lassen und vom Papier schneiden oder von den Formen nehmen; dressiert » man in Formen, so schmiert man diese mit feinem Oel oder am besten mit geräuchertem Speck, staubt sie mit Mehl », oder ganz fein gemahlenen, gesiebten Krümeln. Diese Biskuits führen verschiedene Namen, in Deutschland sind sie bekannt als Löffelbiskuits, in Oesterreich-Ungarn als Biskoten.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.