Zum Hauptinhalt springen

Fürst-Bückler-Eis

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Man mischt von ½ - 3/4 Liter festgeschlagener Sahne (je nach Größe der Form) einen Teil mit einem Eßlöffel Staubzucker, gehackten Makronen und etwas Maraschino » oder Chartreuse, den anderen mit Erdbeer- oder Himbeermark, etwas Zucker », einigen Tropfen roter Farbe und zerstoßenem Croquant », den dritten mit Puderkakao, Vanille » und gehackten Makronen. Pückler-Eis sieht am schönsten in runden, nicht zu hohen Formen (Wiener Sturz- oder Fondantglacéformen) aus. In die Form bringt man zuerst die weiße Sahne, darauf die rote, auf diese kleine mit Johannisbeer- oder Erdbeerkompott gefüllte Baisers » und darauf die Schokoladesahne. Die Form wird etwas aufgeklopft, daß sich keine Luftlöcher bilden können, und mit Papier gut zugedeckt. Dann wird der Deckel darauf getan und dieser mit etwas Schmalz » zugestrichen. Die ganze Form muß man in starkes Papier einschlagen und in gestoßenes und gesalzenes Eis », und zwar zur Vorsicht zuerst in einen Korb, wo das Salzwasser abfließen und nichts in die Form dringen kann, setzen und etwa 1 ½ - 2 Stunden, je nach Größe der Form, darin stehen lassen. Soll die Eisbildung beschleunigt werden, so setzt man die Form nach ¾ - 1 Stunde in einen passenden Kübel um.

Nach dem Stürzen muß das Eis » mit Schlagsahne », Croquantbögen », Mandelblättern usw. schön ausgeschmückt und fertig gemacht werden. Pückler-Eis kann in mancherlei Weise arrangiert werden, z. B. mit kleinen Eisblumen oder Früchten in der Mitte, mit einem kleinen Taubenpaar oder mit einem Carree von Schlagsahne », und in den freien Feldern ausgekernte Johannisbeeren usw.

Bei Pückler-Eis ist stets auf den Zuckerzusatz zu achten: ist zu viel daran, so ist es nicht erfrischend und friert auch nicht gut aus, ist zu wenig daran, so schmeckt es ebenfalls nicht und wird beim Gefrieren hart und holzig. Auf 1 Ltr. rechnet man gewöhnlich 125 Gramm Zucker », doch sind die Ingredienzen in Betracht zu ziehen. Um sicher und gewiß zu sein, schmeckt und prüft man die einzelnen Cremes.

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.