Zum Hauptinhalt springen

Schwan im Nest

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Die Schwanenform wird von außen mit Ananas-Eis » ausgestrichen; das Innere kann mit verschiedenem Eis » gefüllt werden. 2-3 kleine Schwäne werden mitgefüllt und dann ein ziemlich großes, der Form entsprechendes Nest von Spinnzucker hergerichtet sowie einige Schilfblätter usw. eingesteckt. Augen und Schnabel des Schwans muß man markieren. Dann wird ihm ein kleiner Schwan auf den Rücken und die beiden anderen davorgestellt.

Auf die so beschriebene Weise werden alle Figuren mit und ohne Spinnzucker verfertigt. Selbstredend sind Form und Preis so mannigfaltig, daß es unmöglich ist, alle anzugeben. Zu beachten ist, daß alle Figuren gut festgefroren sein müssen. Auch muß man sie nur wenig aber geschmackvoll bemalen und möglichst bald in den dazu bestimmten und fertiggemachten Konservierschaft bringen. Die Platte sind vorher kalt, ja sogar, je nach der Temperatur, auf gestoßenes und gesalzenes Eis » zu stellen, damit sich die Figuren nicht hin und her schieben können.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.