Zum Hauptinhalt springen

Ganze Aprikosen zum Belegen, zu Kompott, zum Kandieren und Glasieren

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Zu diesem Zweck sucht man sehr schöne feste, nicht zu reife Früchte aus, sticht sie mehrmals, namentlich am Spalt, und blanchiert » sie auf gelindem Feuer sehr vorsichtig. Die Früchte dürfen eben zum Wellen, jedoch nicht zum Kochen gelangen, damit die Schale nicht reißt. Hierauf werden sie gut gewässert und in kalten dünnen Läuterzucker » von zirka 12-15 ° C. gelegt. Den Saft muß man täglich aufkochen und mit frischem Zucker » dicker machen. Am 4. Tag eben ans Kochen gebracht und über Nacht in den Trockenschrank gestellt. Am 5. Tag wird der Zucker » zum Faden » und die Aprikosen langsam mitgekocht, bis die Frucht klar ist. Nach dem Abkühlen muß man sie in die betreffenden Gefäße füllen, luftdicht verschließen und fortstellen. Am 2. oder 3. Tag kann etwas weißer Sirup » dem Saft beigegeben werden.

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.