Zum Hauptinhalt springen

Konservierte Treibhaus Ananas zu Eis

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Die Frucht wird sauber geschält und in 8 Teile geschnitten, die wiederum in ganz dünne Stückchen zerteilt werden. Inzwischen wird reichlich Zucker » zu starkem Faden gekocht und die Frucht hinein getan. Nach dem Aufkochen wird die Masse abgeschäumt und gereinigt. Dann muß man sie eine halbe Stunde stehen lassen, ab und zu durchrütteln, dann wieder eben und gut durchkochen lassen.

Hierauf deckt man sie mit dünnem Papier zu und stellt sie etwa einen halben Tag mäßig warm in den Trockenschrank, damit die Frucht den Zucker » anzieht und sich gleichmäßig verteilt. Dann wird sie in kleine helle Gläser gefüllt, diese mit Schweinsblase zugebunden oder sonst luftdicht verschlossen, in Stroh, Heu oder Holzwolle usw. gut verpackt und langsam zum Kochen gebracht. Danach läßt man sie ¼ Stunde dunsten.

Die Frucht darf nicht zu lange kochen, warm stehen und dünsten, weil sonst die Ananas » dadurch die schöne goldgelbe und klare Farbe verlieren würde. Alle auf diese Art Konservierten »Ananas » eigenen sich nicht allein für Gefrorenes, sondern auch zu Bowlen, Kompotts, Cremes, Puddings, Weingelees usw., weil sie dabei das volle Aroma bewahren und die Konservierung schnell zu handhaben ist.

Die Ananas-Schalen werden gewaschen und möglichst klein gehackt in Flaschen gefüllt, etwas Läuterzucker » darauf getan, dann verschlossen, gedunstet und zu geringen Glasuren, z. B. zu Hefeteigwaren » usw., verwendet.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.