Skip to main content

Nussbraten

Zutaten und Zubereitung

Dieser vegetarische Nussbraten ist eine sehr leckere Alternative zu einem klassischen Braten und überdies sehr gehaltvoll. Ungünstigerweise waren wir so neugierig auf den Braten, dass ich vergessen habe ihn zu fotografieren, bevor er gegessen wurde ...

Der Braten

  • 200 g Walnüsse
  • 200 g Pekannüsse
  • 200 g Maronen 

Alles vermischen und zerkleinern. Es empfiehlt sich, die Nüsse zwischen den Händen zu zerreiben, so hat man ausreichende Kontrolle darüber, wie klein diese werden. Das Ergebnis soll ja kein öliger Brei werden, sondern dem Braten eine grobkörnige Konsistenz geben.

  • 100 g Pinienkerne

Nüsse und Pinienkerne in eine ungefettete Pfanne geben, rösten und zum Abkühlen zur Seite stellen.

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen

Das Gemüse zerkleinern und in einer Pfanne rösten. Ebenfalls zum Abkühlen zur Seite stellen.

  • 800 g Tomaten

Die Tomaten zerkleinern – ungefähr auf die Größe von Zuckerwürfeln. 

  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Rosmarin
  • 1 TL Minze
  • 3 Eier
  • 250 Gouda
  • 250 Emmentaler
  • 100 Parmesan
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Cayennepfeffer

Die Kräuter – wenn sie frisch sind zerkleinern – zu den abgekühlten Nüssen geben, die Zwiebel und den Knoblauch, Tomaten, Eier, Käse und Gewürze hinzufügen und alles gut durchmischen.

Um den Braten zu backen, wird eine Kastenform mit Backpapier ausgelegt. Sonst besteht die Gefahr, dass der Braten die Form nicht verlassen will :) Am besten legt man das Papier überlappend in die Form. Der „Bratensaft“ ist ausgesprochen klebrig und wirklich die Pest beim späteren Reinigen der Form :D
Gebacken wird der Braten ca. 60 Minuten bei 180 Grad. 

Bilder zum Rezept

Nüsse für vegetarischen Nuss-Braten
Nuss-Braten - geröstete Nüsse
Käse-Nuss-Mischung für Nussbraten
Nuss-Braten vor dem Backen

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
80 %
1
5
4
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Trenner