Zum Hauptinhalt springen

Zucchini-Hackfleisch-Lasagne

Zucchini-Lasagne - fertig gebacken

Zutaten und Zubereitung

  • 1 kg Zucchini
  • 4 cl Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

... waschen, der Länge nach in 2 cm breite Streifen schneiden, auf ein Backblech legen und mit gesalzenem Olivenöl einpinseln. Anschließend ca. 30 Minuten bei 175° backen.

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl

Zwiebeln und Knoblauch zerkleinern und im Öl glasig werden lassen.

  • 1 kg Hackfleisch

Das Hackfleisch wird nun bei starker Hitze gut "krümelig" gebraten.

  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprika edelsüß

Salz, Pfeffer und Paprika zum Fleisch geben und einige Minuten weiter braten.

  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Petersilie
  • 1 D. Tomaten stückig

Alle weiteren Zutaten zum Fleisch geben und das ganze ordentlich durchmischen. Anschließend von der Herdplatte nehmen.

  • 1 P. Frischkäse
  • 0,5 L Milch
  • 100 g geriebener Emmentaler
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 Zitrone, Schale hiervon

Die Milch erhitzen, Frischkäse darin auflösen und anschließend den Emmentaler, Muskat und Zitronenschale einrühren. Die Soße danach von der Herdplatte nehmen.

  • 200 g geriebener Emmentaler

Den restlichen Emmentaler bereitstellen, um die Lasagne damit zu bestreuen.

Vorher muss natürlich die Lasagne in der richtigen Reihenfolge aufgeschichtet werden. Dazu folgen Sie einfach dieser Reihenfolge:

1. Schicht: Zuchini

2. Schicht: Nudelplatten

3. Schicht: Käse-Soße

4. Schicht: Tomaten-/Hackfleischmischung

darüber Käse streuen.

Die ersten 3 Schichten sollten genau so gelegt werden, damit der Zucchinigeschmack etwas in die Nudelplatten einziehen kann.

Der Auflauf benötigt nun noch ca. 30 Minuten im Backofen bei 175°.

Bilder zum Rezept

Zucchini-Lasagne gebacken
Zucchini-Lasagne mit Hackfleisch
Zucchini-Lasagne mit Käse
Zucchini-Lasagne servierfertig
Zucchini-Lasagne - Zucchini-Schicht

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
5
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.
Trenner