Zum Hauptinhalt springen

Pariser petit fours

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Man schneidet einen nicht zu dicken Sandmasseboden (siehe Rezept ») durch und füllt ihn 1 Finger hoch mit feinster Buttercreme Nr. 1 ». Der obere Teil wird mit Aprikosen bestrichen, eine dünne Marzipandecke darauf gelegt und auf Eis » gestellt, damit die Creme erstarren kann. Dann werden kleine und runde Plätzchen ausgestochen, und zwar aus einem mittleren Boden etwa 40-45 Stück. Von diesen werden allemal 5-6 Stück in je anderen Fondant » getunkt, und zwar 1. weiß mit Vanille » und Arrak », sowie ein Stück kandierte » Veilchen darauf gelegt, 2. hellrosa mit Erdbeergeschmack, kandiert »Erdbeeren » oder Kirschen darauf, 3. Orangefondant mit kleinen Stückchen Orangeat ausgestochen darauf, 4. grün mit Maraschino » oder Chartreuse und eine halbe Pistazie darauf, 5. Mokkageschmack und eine Schokoladepastille darauf, 6. Schokoladefondant » mit etwas geriebener Schokolade und gehackte Pistazien » darauf gestreut.

Die Fondants werden hierbei nicht abgetrocknet, weil erstens die feine Buttercreme » sehr leicht auslaufen könnte und die petit fours schief würden, und zweitens wird der matte feine Glanz des Fondants bei richtiger Behandlung apart und eigenartig schön. Die Fondants werden möglichst, wie schon an vorhergehender Stelle angegeben, im Wasserbad angewärmt und, wenn nötig, mit Milch » (kein Wasser) zurückgesetzt. Petit fours werden in Papierhülsen gestellt.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.