piwik

Süßes zum Backen | Historische Konditor-Rezepte-Sammlung
Skip to main content

Kokosmakronen

  • 200 g Kokosraspeln
  • 1 P. Puderzucker
  • 1 P. Marzipan-Rohmasse
  • 2 EL Rum
  • 1 Zitrone, den Saft davon
  • 5 Eiweiß

Alle Zutaten werden zwar miteinander verrührt, da sich die Marzipan-Rohmasse jedoch nur sehr schwer unterarbeiten lässt, sollte diese vorher in kleinen Flocken (siehe Bild) "aufgelöst" werden. Anschließend lässt sich das ganze mit einem Handrührgerät gut verarbeiten.

Auf ein Blech ca. 20 Oblaten auslegen. Wenn man nicht zu viel Masse auf die Oblaten bringt, können 2 Bleche Makronen gebacken werden. Da der Teig sehr klebt, "zupft" man ihn am besten mit zwei Gabeln portionsweise aus der Schüssel und legt ihn auf die Oblaten.

Gebacken werden die Makronen ca. 20 Minuten bei 180°. Vorsichtshalber aber nach 15 Minuten einen Blick darauf werfen, die Kokosmasse wird nämlich schnell dunkel.

Bilder zum Rezept

Kokosmakronen gebacken
Kokosmakronen roh
Kokosmakronen Teig
Kokosmakronen Zutaten

Bewerten Sie dieses Rezept

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
4
 

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.
Steigen Sie in die Diskussion ein!
Registrierte Benutzer können Leser-Kommentare abgeben und alle weiteren Funktionen dieser Internetseite nutzen.
 
Sie sind schon registriert?
Dann führen Sie einfach oben rechts die Benutzer-Anmeldung durch.
 
 
Vom Back-Erlebnis berichten

Private Rezepte

Mehlklöße
Hefe-Mehlklöße
Schinken-Ei-Sandwich
Schinken-Ei-Sandwich