Zum Hauptinhalt springen

Honigkuchen II

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

5 kg reinen guten Honig läßt man etwas heiß werden, aber nicht kochen. Unterdessen werden 6 kg Mehl », 10 Eier », Zimt » Nelken, Muskat » und Kardamom zu einer Masse angewirkt. Ist der Honig abgekühlt, wird er durch ein Sieb dazu gegeben und alles gut und glatt verarbeitet. Den Teig muß man einige Tage ruhen lassen. Dann werden 60 Gramm Natron und 2 Nußschalen Ammonium darunter gearbeitet und eine kleine Probe gebacken, um zu prüfen, ob der Teig richtig und locker treibt. Am gleichen Tage, an dem der Trieb zugegeben wird, muß derselbe auch aufgemacht werden, da sonst der Kuchen dunkel und braun wird.

Der fertige Teig wird in kleine Stücke abgewogen, auf gestrichene und gemehlte Bleche gesetzt, welche am Rand drei Finger hoch mit Holzleisten versehen sind, mit Milch » angestrichen und nicht zu kalt gebacken. Nach dem Backen streicht man sie nochmals mit Milch » und Eiweiß » an.

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.