Skip to main content

Marmorkuchen

Zutaten und Zubereitung

Marmorkuchen ist wohl der Klassiker auf dem Sonntagstisch - und gar nicht so schwer herzustellen.

  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1/2 P. Zitronenschalen
  • 4 EL Rum
  • 6 Eigelb
  • 1 Msp. Salz

Die Butter sollte vor der Verarbeitung erwärmt werden - aber nur so warm, dass sie weich wird und leichter verarbeitet werden kann. Alsdann wird sie mit den übrigen Zutaten schaumig geschlagen. Die Schüssel zur weiteren Verarbeitung zur Seite stellen.

  • 6 Eiweiß
  • 120 g Zucker

Das Eiweiß zu Schnee schlagen und während dessen, den Zucker hinzugeben. Schüssel zur Seite stellen.

  • 300 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 100 ml Milch

Mehl und Backpulver gut vermischen und in die Schüssel mit der Eigelb-Mischung geben. Die Milch hinzugeben und alles gut verquirlen.

Nun eine Gugelhupf-Form einfetten, mit Mehl ausstäuben und ca. 2/3 des Teigs hineingeben, nachdem 2/3 des Eiweiß untergerührt wurden.

  • 2 EL Kakao (gehäufte Löffel / am besten Back- bzw. Koch-Kakao)
  • 50 ml Milch

In den restlichen Teig den Kakao einstreuen und die Milch geben und anschließend alles gut verrühren, bis sich alle Kakao-Klümpchen aufgelöst haben.

Die Milch sollte auf jeden Fall hinzugegeben werden, damit der dunkle Teig durch den Kakao nicht zu trocken wird. 

Ist der Teig fein verrührt, mischt man das letzte 1/3 Eischnee unter, gibt den Teig als oberste Schicht in die Gugelhupf-Form und zieht mit einem Holzstäbchen oder einer Gabel einige Spiralen in den hellen Teig hinein, damit die Marmorierung entsteht.

Gebacken wird der Kuchen auf einer unteren Schien im vorgeheizten Backofen. Die Backdauer beträgt bei ca. 175° ungefähr 70-75 Minuten. Am besten die Stäbchenprobe machen.

Während der letzten 15 Minuten "verstecke" ich den Kuchen unter einem Blatt Backpapier, damit er nicht zu dunkel wird. 

Bilder zum Rezept

Marmorkuchen - Abb. 002
Marmorkuchen - Abb. 003
Marmorkuchen in Gugelhupf-Form - Abb. 001
Marmorkuchen in Gugelhupf-Form - Abb. 001
Marmorkuchen in Gugelhupf-Form - Abb. 002
Marmorkuchen - Teig-Sorten vermischt - Abb. 001
Marmorkuchen - Teig-Sorten vermischt - Abb. 002
Marmorkuchen - dunkler Teig - Abb. 001
Marmorkuchen - dunkler Teig - Abb. 002
Marmorkuchen - heller Teig - Abb. 001
Marmorkuchen - heller Teig - Abb. 002
Marmorkuchen - Teig-Sorten

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
7 Bewertungen
86 %
1
5
4.3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

  • Ingo am 13.11.2021
    Hallo Hans,

    der Eischnee wird als letzte Zutat unter den Teig gerührt. Wie ich das mache, habe ich im Rezept nachgetragen. Sorry, dass ich diesen Schritt übersehen habe.
  • Hans am 12.11.2021
    Hallo

    Möchte das Rezept ausprobieren, doch was geschieht mit dem Eiweißschnee?

    Gruß
    Hans

Neuen Kommentar schreiben

Trenner

Private Rezept-Ideen - Weitere Kategorien

Das Rezept hat Ihren Geschmack noch nicht so recht getroffen? Dann warten in den privaten Rezepten eine Vielzahl weiterer Back- und Kochtipps, die ich zu meinen persönlichen Favoriten zähle. Süße Speisen zum Kochen und Backen ebenso wie herzhafte Gerichte zum Nachkochen oder Backen.
Und wer sich von meinen privaten Experimenten nicht angesprochen fühlt und lieber ein altes Rezept aus Großmutters Zeiten nacharbeiten möchte, wird in den Konditor-Rezepten fündig.

Trenner