Zum Hauptinhalt springen

Paschka

Paschka - servierfertig

Eine Leckerei die in Teilen Russlands zum Abschluss der Fastenzeit genossen wird. Der Namen scheint zu variieren, das Rezept findet man unter dem Begriff Pas'cha, Paschka oder Pascha.

 

 

Zutaten und Verarbeitung

  • 1 kg Magerquark

In ein Leinentuch geben, das Tuch um den Quark schlagen/drehen, so dass man den Quark auspressen kann. Wenn sich kaum noch Flüssigkeit heraus pressen lässt, legt man das Leinentuch-Quark-Bündel in ein Sieb, das am besten auf einem Kochtopf liegt, und stellt das ganze mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank. So verliert der Quark noch mehr Flüssigkeit und bleibt frisch. Nach den 24 Stunden noch einmal mit den Händen so viel Flüssigkeit wie möglich heraus pressen. Viel sollte nun nicht mehr kommen - insgesamt verliert die Masse ca. 0,25 Liter.

  • 8 Eigelb
  • 200 g. Zucker
  • 0,5 L Sahne

Eigelb und Zucker mit dem Handrührgerät kräftig schlagen und anschließend mit der Sahne in einen Kochtopf geben. Die Mischung unter ständigem Rühren erhitzen - nicht kochen. 

  • 1 Vanilleschote
  • 100 g. gehackte/kandierte Früchte
  • 300 g. Butter
  • 150 g. gemahlene Mandeln
  • 100 g. Orangeat
  • 1 abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Msp. Muskat

Die Vanilleschote ausschaben, Früchte, weiche (nicht flüssige) Butter, Mandeln, Orangeat, Zitronenschale, Salz und Muskat mit dem Quark in eine Schüssel geben. Nun die warme Eier-Sahne hinzu geben und alles sehr gut vermischen. 

Die fertige Mischung kann man ganz gut in Kunststoff-Blumentöpfe füllen. So kann die Masse weiterhin Flüssigkeit absondern - durch die Löcher im Boden der Töpfe. Die Töpfe samt Masse stellt man für weitere 24 Stunden in den Kühlschrank. Am besten stellt man einen Unterteller oben auf die Töpfe und darauf eine gefüllte Tasse. Durch das Gewicht verliert die Masse leicht noch etwas Flüssigkeit und wird schön fest.

Richtig gut schmeckt Paschka übrigens mit Vanillesoße. Und die lässt sich mit einem Päckchen Koch-Pudding schnell herstellen: Einfach die doppelte Menge Milch verwenden und den Pudding ganz normal aufkochen und anschließend erkalten lassen. 

 

 

Bilder zum Rezept

Paschka - Quarkmasse
Paschka - Quark entwässern
Paschka - Früchte
Paschka - servierfertig

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
5
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.
Trenner