Zum Hauptinhalt springen

Ananastorte.

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

Zu dieser ist ein mitteldicker Sandboden » (II.), ein Mandelbaisersboden » (V.) und 1 Mürbteigboden » erforderlich. Dann richtet man von 200 Gramm Butter » und 150 Gramm Zucker » mit der nötigen Grundcreme eine schön gerührte Buttercreme » her, welcher etwas Rosafarbe und Arrakgeschmack zugefügt wird. Die Hälfte hiervon wird zum garnieren » verwandt. Unter den anderen Teil kommt fein gehackte Ananas. Die Torte wird nun wie folgt zusammengesetzt: Der Mürbboden » wird mit Himbeer gestrichen, darauf kommt die Hälfte des Sandbodens, welcher durchgeschnitten wird, auf diesen eine Lage Creme, darauf der Mandelbaisersboden », darauf wieder Creme und zuletzt als Decke die zweite Hälfte des sandbodens. Die Decke wird mit Rosa-Ananas-Fondant glasiert, der Rand mit Creme angestrichen und mit gewürfeltem Croquant » bestreut. Die Torte wird geschnitten und alsdann mit der Buttercreme » mittels Sterntülle reichlich garniert » und mit kleinen Ananas-Scheibchen, welche vorher in heiße Aprikosen-Marmelade getunkt und mit fein gehackten Pistazien » bestreut sind, belegt. Damit die Torte nicht zu bunt aussieht, wird nur zwischen die Ananas-Scheibchen ein kleines Stück rotes Gelee oder eine Kirsche gelegt, sonst weiter keine Früchte. In die Mitte wird eine kleine Ananas » von gehackter Frucht und Angelikaspitzen gelegt oder eine Krone von Karamel. Bei größeren Torten werden Croquantbögen » oder Glasierte » Mandelblätter an den Rand gesetzt, sowie als Mittelstück eine Ananas » aus Croquant.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
1
5
0
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.
Trenner