Zum Hauptinhalt springen

Friedrichsdorfer Zwieback

Foto folgt, Rezept befindet sich in Arbeit

Zutaten und Zubereitung

1 kg Mehl » wird mit 200 Gramm Hefe » und lauwarmer Milch » zu einem wichen Ansatz gemacht, mit Mehl » bestaubt, zugedeckt und warm gehalten. Wenn derselbe hoch aufgegangen ist, werden 255 Gramm weiche Butter », 250 Gramm Zucker », 4 Eier » und 1000 Gr. Mehl » mit lauwarmer Milch » glatt untergearbeitet, wieder zugedeckt und zum Aufgehen warm gestellt. Dann werden nochmals 100 Gramm Mehl », 250 Gramm Butter », 250 Gramm Zucker », 4 Eier » und 10 Gramm Salz mit etwas Milch » gut und schön glatt darunter gearbeitet, und zwar wie richtiger nicht zu weicher Hefeteig ». Auch diesen muß man warm stellen und aufgehen lassen. Dann wird der Teig zusammengeschlagen, in kleine Stücke zu 150 Gramm abgewogen, eingeteilt, in runde oder Biskuitformen geformt und in Ringelchen oder auf Bleche gesetzt und zugedeckt. Hierauf muß man sie hoch aufgehen lassen und in mittleren Oefen gut ausbacken, nachdem sofort vom Blech abnehmen und auf Holz- oder Drahtgitter auskühlen lassen. Wenn erkaltet, werden die Zwiebäcke durchgeschnitten und recht gut durchgeröstet.

 

Rezept-Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
1
5
3
 
Trenner

Kommentare zum Rezept

Es wurden noch keine Kommentare eingetragen.